«Deville»: Paradiesische Papiere und ein Haufen Geld

Nach den «Panama Papers» von letzten Jahr, geht es jetzt um die «Paradise Papers». Dominic und Ágota wollen es ganz genau wissen und machen sich in der Sendung vom 10. November 2017 auf die Suche nach den karibischen Steuerparadiesen, gefüllt mit Briefkästen und «multinationalen Unternehmenskonglomeraten».

Als ehemaliger Kindergärtner ist Dominic überzeugt, dass selbst die Kinder – zukünftige Kapitalistensäue – wissen müssen wie das mit den Offshore-Konten funktioniert.

Zu Gast ist der Slam-Poet Kilian Ziegler und begeistert das Publikum mit seinen Wortspielen und den nicht ganz alltäglichen Fragen, die er sich tagtäglich stellt.

«Fahnen Flucht» das Spiel mit Dominic, Kilian und Ágota
«Fahnen Flucht» das Spiel mit Dominic, Kilian und Ágota

Zum Abschluss der Sendung erraten Dominic und Kilian, unter strenger Aufsicht von Ágota, welche Steuerparadiese es tatsächlich gibt und welche einfach nur erfunden wurden.

Die ganze Folge «Deville»: Ein gutes Late-Night-Investment am Comedy-Freitag gibt es wie immer bei SRF zu sehen.


Möchtest du Live im Studio dabei sein? Sichere dir jetzt deine kostenlosen Tickets für Deville Late Night im Mascotte in Zürich.

 

 

 

«Deville»: Banken in den Wechseljahren & Junge können nicht telefonieren

In der «Deville-Late-Night» Folge vom 3. November taucht Dominic in die Zukunft der Banken ein und stellt das digitale Sparsäuli vor. Zudem gibt es Einblicke in die Weiterbildungen bei den Banken.

Ágota versucht Selfies zu machen mit einem Telefon das noch eine Wählscheibe hat als Dominic darauf eingeht, dass Junge nicht mehr telefonieren können:

Ausserdem kehrt «Ágota Christie» zurück und hilft den armen Männern zu verstehen was nach dem #metoo noch erlaubt ist und was nicht. Zum Schluss gibt es eine Neuauflage von «Der Preis ist heiss!» diesmal als Swiss Army Edition. Charmant wie immer stellt uns Ágota die Kriegsmaschinen vor, deren Preis es zu erraten gilt.

Die ganze Sendung: «Deville»: Auch Schweizer Banken leiden unter Wechseljahren gibt es wie immer bei SRF oder Youtube zu sehen.


Du willst die Aufzeichnung live erleben und dabei genüsslich einen kostenlosen Drink geniessen? Reserviere jetzt dein Ticket.

«Deville»: Ágota hilft deine innere Uhr zu richten!

In der Ausgabe vom 27. Oktober dreht sich alles um Zeit, denn die Zeitumstellung steht an. Dank den Übungen von Ágota, solltest du aber nicht als Zeitumstellungs-Verpasser enden und kannst deinen Körper auf die kalte Jahreszeit vorbereiten.

Für musikalische Unterhaltung sorgt die Rap-Crew «GeilerAsDu» aus Luzern – fette Beats und intelligente Texte die zum Nachdenken anregen.

Schau dir jetzt die komplette Sendung an und lerne wie die Zeitumstellung für deine innere Uhr ein Klacks wird, andernfalls passiert dir vielleicht das:


Sei live dabei bei der Aufzeichnung von «Deville Late Night» im Mascotte in Zürich und sichere dir jetzt dein kostenloses Ticket.

«Deville»: Europäische Seifenopern mit Gabriel Vetter

In der «Deville-Late-Night» Folge vom 20. Oktober 2017 zeigt Dominic Deville sein Herz für die aktuellen Seifenopern in der Politik von Europa. Der frisch gewählte Sebastian Kurz kommt dabei auch nicht zu kurz, auch wenn Dominic findet, über sein zartes Alter darf man sich nicht lustig machen.

Als Showassistent der Woche, macht «Gabriel Vetter» Vorschläge wie die offensichtliche Wiederansiedlung des «gemeinen Nazi» in Europa geregelt werden kann. Zudem erklärt er wie viele dieser braunen Geschöpfe in der Gesellschaft integriert werden können ohne einen weiteren «Adi» zu riskieren.

Passend zum Herbst gibt es melancholische Synthesizer Klänge vom Luzerner Trio «Hermann» und charmante Unterstützung durch den transilvanischen Sidekick «Ágota Dimén» ist Dominic auch in dieser Folge garantiert.

Schau die komplette Sendung «Deville»: Late-Night-Vetter(li)-Wirtschaft bei SRF nach.


Wer nicht genug hat von Ágota Dimén dem charmanten transilvanischen Sidekick, kommt am 28.10. zu ihrem Stand-up Soloprogramm oder reserviert sich jetzt schon Tickets für die nächste Aufzeichnung von Deville Late Night.

 

«Deville» entsorgt die Grüsel, «Ágota Christie» verfolgt den Problemwolf

In der «Deville Late Night» Folge vom Freitag, 13. Oktober geht es um die fachgerechte «Grüselentsorgung» von Grüseln wie Roman Polanski oder Harvey Weinstein. Ágota verfolgt als «Ágota Christie» den Problemwolf M75 und ist dabei im Internet fündig geworden.

Der Wolf hat, um sein Image zu verbessern einen eigenen Instagram Account «Problemwolf» eröffnet und bringt Frau Christie damit auf die heisse Spur nach dem aktuellen Aufenthaltsort des Tieres.

Für musikalische Untermalung der Sendung, sorgt der «Hello SRF» Publikumsmitarbeiter Christoph Huser und kann mit seinem silbernen Jacket fast mit Dominics Anzug mithalten.

Der Comedian Charles Nguela erzählt uns die Geheimnisse der Schweiz aus seiner Sicht und versetzt das Publikum dabei in einen Gospel-Gottesdienst.

Die ganze Sendung «Deville»: Komiker Charles Nguela erklärt den Schweizern ihr Land gibt es für immer und ewig im Internet.


Wer nicht genug hat von Ágota Dimén dem Sidekick ohne Lautstärke-Begrenzung, kommt am 14.10. & 28.10 zu ihrem Stand-up Soloprogramm oder reserviert sich jetzt schon Tickets für die nächste Aufzeichnung von Deville Late Night.